Saunabürsten

Saunabürsten (auch: Badebürsten) werden vor dem Bade- oder Saunagang zur Massage der Haut verwendet und können unterschiedliche positive Effekte haben. Die Massage regt die Durchblutung der Haut an, wodurch sich die Poren der Haut öffnen und das Hautbild verbessert werden kann. Neben der oberflächlichen Wirkung kann die Bürste bei der richtigen Anwendung auch in tieferen Schichten der Haut bis zu den Muskeln wirken und so das Erscheinungsbild von Cellulite verbessern. Die beste Grundlage dafür sind qualitativ hochwertige Saunabürsten.

Materialien

Borste oder Pflanzenfasern

Bei dem Besatz von Saunabürsten kann zwischen unterschiedlichen Besatzarten gewählt werden, die sich nach den Vorlieben des Anwenders richten und in ihrem Härtegrad unterscheiden.

Für eine sanfte Massage und Reinigung der Haut werden weichere Besätze aus Tierhaaren verwendet. Dabei handelt es sich in der Regel um Schweineborsten. Die Borsten haben eine weiche und flexible Struktur, die sich hervorragend für eine sanfte Reinigung der Haut eignen.

Saunabürsten für intensive Massagen haben einen fast schon starren Besatz, für den zumeist Pflanzenfasern wie Tampico-Fibre verarbeitet werden.  Diese Faser wird aus speziellen Agavenpflanzen, die aus Mexikos Hochebenen stammen, gewonnen. Sie ist Hitze und dauerhafter Feuchtigkeit hervorragend gewachsen und behält auch nach langer Nutzung ihre Form bei.

Körper und Stiel

Bei Saunabürsten ist der Körper, in den der Besatz eingearbeitet ist, und der Stiel in der Regel aus einem Stück gearbeitet. Als Rohstoff dafür dient Holz, das sehr glatt gearbeitet wurde. Die Ecken und Kanten sind abgerundet, so dass sie sehr gut in der Hand liegt. Einige Modelle haben einen ovalen Körper, der längs an dem Stiel angebracht ist. Im Gegensatz dazu gibt es auch Modelle, bei denen der Kopf rechtwinklig zum Stiel angebracht ist.

Saunabürsten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, bei den einen lässt sich der Stiel abnehmen, bei anderen ist er mit dem Kopf fest verbunden.

Der Stiel der Bürsten kann je nach Modell in der Länge variieren. Bei jedem Modell ist er ergonomisch geformt und, wie die Körper, glatt gearbeitet. Einige Ausführungen haben einen gebogenen Stiel. Dies ist vor allem bei längeren Modellen der Fall, Stiele von kürzeren Modellen sind dagegen in der Regel gerade gearbeitet.

Sie haben Interesse an unseren hochwertig produzierten Saunabürsten?
Senden Sie uns jetzt Ihre Anfrage inklusive Materialanforderungen und gewünschter Stückzahl.

Pflege von Saunabürsten

Verschiedene Faktoren, wie die richtige Verwendung, Lagerung und Pflege von Saunabürsten, können sich positiv auf die Lebensdauer des Qualitätproduktes auswirken. Mit der Bürste sollte generell nicht mit zu viel Druck gearbeitet werden. Dies stellt eine unnötige Beanspruchung für den Besatz und die Haut dar, die vermieden werden kann und sollte. Üblicherweise werden die Bürsten vor dem Sauna- oder Badegang auf trockener Haut angewendet, wodurch der Wellness-Effekt gesteigert werden kann.

Nach der Anwendung sollte die Bürste mit klarem Wasser gründlich ausgespült werden. Anschließend lässt man sie an der Luft trocken. Zum Lagern der Bürste legt man sie am besten auf den Rücken, sodass der Besatz nach oben zeig und kein Gewicht auf ihm lastet. Dadurch kann sich die Besteckung nicht verformen.