Pinselbesätze

Borsten

Borsten

Reine Borste

 

Die reine Borste besteht zu 100% aus Borsten des im Freien lebenden Hausschweins, welches vorwiegend in China gezüchtet wird. Die Fasern laufen nach vorne hin konisch zu und sind in den Spitzen mehrfach fein gespalten. Die Außenhaut ist schuppig und ähnlich wie ein Schachtelhalm aufgebaut. Vor dem Einsatz in der Pinselproduktion werden die Borsten in eine konisch zulaufende Metallhülse gepresst, gekocht und zuletzt in Umluftöfen getrocknet, wodurch sie eine gerade Form erhalten. Borsten mit guter Qualität wurden mehrfacht gekocht und getrocknet. Schweineborsten werden in den Farben hell, schwarz, grau und rotbraun angeboten.

Diese Besatzart eignet sich vor allem für das Arbeiten mit lösemittelhaltigen Medien. Die Verarbeitung wasserbasierter Farben und Lacke verursacht ein starkes Aufspreizen der Fasern, weshalb reine Borste für diese Streichmedien weniger geeignet ist.

Reine Kunstfaser

Viele neue Farb- und Lackgenerationen sind auf wasserverdünnbarer Basis aufgebaut. Für diese Streichmedien eignet sich ein Besatz aus reinen Kunstfasern. Dieser bietet im Vergleich zur Naturborste einerseits den Vorteil, dass sich der Besatz nicht abnutzt – die Länge der Kunstfasern bleibt auch nach häufiger Benutzung gleich. Der grundlegende Nachteil von synthetischen Fasern liegt darin, dass diese weniger Farbe aufnehmen und halten können. Kunstborsten der neuen Generation werden daher als eine Mischung aus Hohlkammermaterial, dichten Fasern und verschiedenen Faserlängen hergestellt, welche ein besseres Farbhaltevermögen aufweist.

Erhältlich ist dieser Besatz in unterschiedlichen Farben, was eine Anpassung an die Corporate Identity Ihres Unternehmens möglich macht. Diese Besatzart eignet sich, anders als die reine Borste, nur bedingt für das Arbeiten mit lösemittelhaltigen Medien.

 

Kunstfaser-Borstenmix

 

Wie der Name des Kunstfaser-Borstenmix Besatzes schon andeutet, handelt es sich hier um eine Mischung aus Synthetik- und Naturborsten. Durch das Mischen der beiden Besatzartenerhält man einen Besatz, der sich standardmäßig für die meisten Mal- und Lackierarbeiten einsetzen lässt.

Man kann mit ihm sowohl wasserbasierte als auch lösemittelhaltige Medien verarbeiten. Erhältlich ist diese Besteckung in einer hellen, schwarzen und grauen Variante.

Haare

Haare

Echthaar

Für einen Besatz aus Echthaar werden meist Rotmarder-, Pony- oder Rindhaare benutzt. Mit dieser Besatzart kann ein sehr feiner und präziser Farbauftrag generiert werden, weshalb Pinsel mit Echthaarbesatz hauptsächlich in der Künstlerbranche Verwendung finden. Außerdem eignen sich Besätze aus Echthaar für das Arbeiten mit Acryl-, Öl- und Aquarellfarben – ein weiterer Aspekt der sie sehr attraktiv für Künstler macht.

 

Kunsthaar

 
Kunsthaar

Pinsel mit einem Besatz aus Kunsthaaren werden für ähnliche Tätigkeiten genutzt wie Pinsel mit Echthaarbesatz. Aufgrund der Eigenschaften der Kunsthaare werden Pinsel mit Kunsthaarbesatz gerne von Kindern und im Schulunterricht eingesetzt. Die Synthetikhaare behalten auch nach mehrfachem Waschen ihre ursprüngliche Form und zeichnen sich durch ihre besonders hohe Strapazierfähigkeit aus.

Spezialbesätze

Kokos

Bei der Naturfaser Kokos, die auch Coir genannt wird, handelt es sich um die fasrige Umhüllung der Kokosnuss. Die Fasern können eine weißliche bis braune Farbe haben. Bekannte Produkte mit Kokos sind Fuß- oder Pflanzmatten, daneben gibt es auch Bürsten und Pinsel mit diesem Besatz. Spezialbesätze aus Kokos sind sehr robust und im Vergleich mit anderen Besteckungen sehr dick. Sie eignen sich durch ihre Nassfestigkeit besonders bei Arbeiten mit längerem Wasserkontakt. Die Faser kann sowohl unbehandelt als auch geölt verarbeitet werden.

Nylon

Bei Nylonborsten handelt es sich um einen robusten und starren Kunststoffbesatz. Da die Borsten sehr starr sind und man mehr Druck benötigt, eignet sich der Besatz eher für robuste Oberflächen, bei denen ein stärkerer Abrieb gefragt ist. Nylon gibt es in unterschiedlichen Farben, in der Regel werden aber weiße Besätze verarbeitet. Besteckungen aus Nylon werden besonders bei Pinseln verwendet, die in industriellen Unternehmen bspw. im Bereich der Reinigung Anwendung finden.

Tampico / Fibre

Tampico (auch: Tampico-Fibre, Fibre oder Mexicofibre) ist eine Naturfaser, die aus den Blattrippen von bestimmten Agavenpflanzen gewonnen werden und hat eine blassgelbe Farbe. Die Agavenpflanzen werden in zwei unterschiedlichen Gebieten angebaut, wodurch sich bei den Fasern unterschiedliche Eigenschaften gebildet haben. Fasern aus dem Anbaugebiet Jaumave sind dünner, glatter und weicher als jene aus dem Lechuguilla.

Die Fasern besitzen eine äußerst hohe Widerstandskraft gegenüber Säuren, Laugen oder Hitze. Außerdem ist Tampico sehr elastisch, kann aber auch sehr viel Wasser aufnehmen. Aus diesem Grund eignen sich die Tampico-Fibre sehr gut für Scheuerbürsten und Schrubber sowie Bade-, Massage- und Spülbürsten.